Home »Schloss Schiltern »NEWS & Wissenswertes »NEWS »Schlossladen eröffnet

ArbeitsTrainingsZentrum startet mit neuem Schlossladen im PSZ Schiltern

Neu-Eröffnung im Schloss Schiltern

Mit dem heutigen Tag geht im Psychosozialen Zentrum ein langgehegter Wunsch in Erfüllung, denn der Schlossladen erfährt einen Neustart. Die Angebotspalette des Geschäfts reicht vom attraktiven Garten-Möbel, über kleine Mitbringsel bis hin zu wertvollen Lebensmitteln.

„Der Laden“ des ATZ Schiltern war über viele Jahre ein fixer Bestandteil der Geschäftswelt in der Kremser Altstadt. Als das Bügelservice im Jahr 2018 in das Psychosoziale Zentrum im Schloss in Schiltern übersiedelte, nahmen die Beschäftigten wehmütig Abschied von ‚ihrem‘ Laden und dem Trainingsbereich ‚Verkauf‘. Nun erfolgt der Neu-Start in Schiltern: Dank dem Engagement der Trainerinnen und der Unterstützung des AMS Niederösterreich ist der Bereich ‚Bügelservice & Schlossladen‘ wieder komplett!

Ab jetzt kann eingekauft werden

Seit heute erhält man im Schlossladen Präsente und allerlei Feines aus sozialen Werkstätten, wie dem ArbeitsTrainigsZentrum und der AIB des Psychosozialen Zentrums Schiltern, dem MühlenHof RadVIT, dem psz.süd oder fairwurzelt. Feilgeboten werden beispielsweise Möbel aus Holz, allerlei Dekoratives, Haarschmuck, Pflegeprodukte. Wertvolle Lebensmittel wie beispielsweise Nudeln, Getreideprodukte, angereicherte Salze, gesunde Tees oder Gewürze ergänzen die bunte Palette. Sozial und kostbar, und dabei leistbar! 

Geöffnet hat der Schlossladen von Montag bis Freitag in der Zeit von 10 bis 12 Uhr und von Montag bis Donnerstag auch nachmittags in der Zeit von 13 bis 16 Uhr.

AMS NÖ investiert in ATZ

„Die berufliche Integration von Jobsuchenden mit gesundheitlichen Handicaps – physische wie psychische – ist für mich nicht nur ein Auftrag an das AMS, sondern ein persönliches Herzensanliegen“, erklärt der Landesgeschäftsführer des AMS NÖ, Sven Hergovich. Das AMS nimmt heuer zehn Millionen Euro in die Hand, um Menschen mit Behinderung bzw. gesundheitlichen Vermittlungseinschränkungen beim Einstieg in den Arbeitsmarkt zu unterstützen. Allein im Arbeitstrainingszentrum in Schiltern sind 32 Trainingsplätze für arbeitslose Personen mit psychischen Beeinträchtigungen eingerichtet. 381.000,- € werden durch das AMS NÖ dafür aufgewendet. Knapp 40% der TeilnehmerInnen in Schiltern gelingt der nachhaltige Wiedereinstieg in den Arbeitsmarkt.